Im Test vor 15 Jahren: Die Radeon 9000 hatte mit 128 MB DDR-SDRAM ein Problem

Bei der Radeon-9000-Serie handelte es sich um ATis zweite Generation DirectX-8-fähiger Grafikchips. Gegenüber den im gleichen …
(Orginal – Story lesen…)


1. Asus ROG Strix GeForce GTX1050TI-O4G Gaming Grafikkarte (Nvidia, PCIe 3.0, 4GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, Displayport)

Asus ROG Strix GeForce GTX1050TI-O4G Gaming Grafikkarte (Nvidia, PCIe 3.0, 4GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, Displayport)
  • Eine Taktfrequenz von 1506 MHz im OC-Modus für ein unvergleichliches 1080p Gaming-Erlebnis
  • DirectCU II mit patentiertem Wing-Blade Lüfter-Design für einen 30% kühleren Betrieb und 3X leisere Performance
  • Asus Aura Sync für die perfekte RGB-LED-Synchronisation

2. MSI GeForce GT 710 2GD3H LP DDR3

MSI GeForce GT 710 2GD3H LP DDR3
  • Chip: GK208 - GeForce GT 710 "Kepler 2.0"
  • Chiptakt: 954MHz, Boost: N/A
  • Speicher: 2GB DDR3, 800MHz, 64bit, 12.8GB/s
-0%

4. Gigabyte GeForce GTX 1050 GV-N1050OC-2GD Grafikkarte 2GB

Gigabyte GeForce GTX 1050 GV-N1050OC-2GD Grafikkarte 2GB
  • Chip: GP107-300-A1 "Pascal"
  • Chiptakt: 1404MHz, Boost: 1518MHz (OC Mode)
  • Speicher: 2GB GDDR5, 1750MHz, 128bit, 112GB/s
Jetzt anschauen!135,10 € 135,97 €

5. KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC PCI-E Gaming-Grafikkarte, 4GB GDDR5, schwarz

KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC PCI-E Gaming-Grafikkarte, 4GB GDDR5, schwarz
  • KFA2 GTX 1050 Ti OC mit Custom-Kühler für effiziente Kühlung
  • 4 GB GDDR5-Grafikspeicher (Taktfrequenz: 7008 MHz)
  • Effiziente NVIDIA-Pascal GPU-Architektur / DirectX 12
Zuletzt aktualisiert am: 22.02.2018 um 22:17 Uhr.



auch interessant